ParSim-3D

ParSim-3D – Parallele und akkurate Simulation körpernaher Bekleidung mit gemessenen nicht-linearen Materialparametern

collider

Erster Prototyp: GPU Parallele Simulation und Kollisionserkennung von Kugeln in Echtzeit.

 

Ziel des Teilprojekts an der TH Köln ist Entwicklung eines parallelen, echtzeitfähigen Kollisionserkennungsverfahrens für die Simulation virtueller Kleidung , das durchgehend in allen Schritten der Prozesskette eine durchdringungsfreie Darstellung der virtuellen Kleidung unter Berücksichtigung der Reibung zwischen mehreren Stofflagen erlaubt. Des Weiteren wird ein einfaches kamerabasiertes Messverfahren zur Bestimmung von textilen Biegeparametern entwickelt.

 

Laufzeit: 01.11.2014 – 31.10.2016
Kooperationspartner: Technische Universität Dresden : ITM – Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik
Assyst GmbH

Teilprojekt: Entwicklung eines parallelen, echtzeitfähigen Kollisionserkennungsverfahrens für die Simulation virtueller Kleidung  sowie Entwicklung eines einfachen kamerabasierten Messverfahrens zur Bestimmung von textilen Biegeparametern

performance

Links: Szene zum Testen der Performanz in der Schnittkonturen und sich zu nahe beieinander befindliche Dreiecke visualisiert werden. (Bild: Gabriel Schmitz, TH Köln)

performance

Rechts: Fertig simuliertes Kleidungsstück mit mehreren Lagen, bei dem alle Kollisionen korrekt aufgelöst worden sind. (Bild: Andreas Dahm, Assyst GmbH)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BMWi_Office_Farbe_de_WBZzim_4c_RZ